Inhalt und Wirkung

Der Inhalt einer Website und die Wirkung im Netz

Bisher war das meiste ja kalter Kaffee für viele.
Anhand der Zuschriften hab ich ja gemerkt wo die Interessen im eigentlichen liegen, der Aufbau interessiert ja wohl weniger, sondern die erzielten Ergebnisse, was passiert wann und wo und wieviel.

Dazu komm ich nun in kleinen Schritten, die Seite steht und ist noch in keiner Suchmaschine gelistet, das heißt man hat sich nun eine Menge Arbeit gemacht, aber niemand findet die Seite, weil sie erstens keiner kennt, und die Suchmaschinen auch noch nichts von ihr wissen.

Gibt man den Namen in irgendeiner Suchmaschine ein, passiert…garnix….nicht gefunden…nicht vorhanden, so ergeht es vielen Seitenbetreibern anfangs. Die Seite steht nun erst seit 10 Tagen online, trotzdem sollte sie doch irgendwo zu finden sein, ist sie ja auch, aber eben nur wenn der Name in die Direktsuche oben eingegeben wird.
Die Suchmaschinen haben sie in ihrer Eigenständigkeit noch nicht registriert, allerdings sind die Nennungen auf anderen Seiten, wie zum Beispiel hier auf schnip.de bei “google” schon zu finden. Wie geht das denn, dann müssten die doch auch die Seite in ihrem Index haben….eben nicht, wieso und warum das so ist, dem werden wir jetzt einfach mal auf den Grund gehen.

Man schaue und überzeuge sich selbst internet-erlaubnis.de

Wie hoffentlich zu sehen, ist ein Verweis auf schnip.de vorhanden, aber die eigentliche Seite nicht, das ist doch etwas verwirrend sollte man meinen, und damit wären wir eigentlich beim Thema Logik von Suchmaschinen, das kommt aber erst etwas später.

Als erstes komme ich auf den nun folgenden Seiten erst einmal dazu, was man alles tun oder beachten muß, um irgendeine Art von Anerkennung im Internet zu finden, denn eine Seite zu erstellen und überall ganz vorn mitzumischen, dazu gehört halt doch ein klein wenig mehr.

Zu allem Übel ist das auch noch eine recht langweilige Art der Beschäftigung, da man optisch nun rein garnichts feststellt, man tipt und tipt und keiner sieht was, das scheint aber nur auf den ersten Blick so, denn eigentlich sorgen diese Schritte für die erste Kontaktaufnahme mit umliegenden “Netzbekanntschaften” und diese sind doch nicht ganz unwichtig im Bezug auf das “Gesehenwerden”

.

.