Was ist SEO, wo gibt es das,kann das jeder ?

Komm ich nochmal etwas ausführlicher zu dem Thema Suchmaschinenoptimierung.

Wie schon vermutet wurde, ist es nicht nur das Eintragen der Metadaten und Keywords, vielmehr umschreibt es eigentlich einen Berufszweig. Einige große Firmen beschäftigen eigene, oder mieten sich bekannte “SEO´s” für viel Geld,denn SEO ist auch das Auswerten der erhaltenen Daten, erkennen von Fehlern, diagnostizieren von Fehlerquellen, Anpassungen anhand der Daten.

Mittlerweile ist dies ein sehr gefragter Berufszweig geworden,allerdings setzt dieses einige Jahre Berufserfahrung voraus, man sollte sich mit der Auswertung von Marktanalysen schon einmal etwas näher beschäftigt haben. Eine Auswertung für ein größeres Unternehmen setzt schonmal eine extra dafür entwickelte Software voraus, die Analyse kann auch mal 1-3 Jahre dauern , und sogar einige Hunderttausende Euro kosten.In den meisten Fällen ist es ein Zusammenspiel von Analytikern,Programmierern und Softwareentwicklern.

Für unsere Zwecke wüsste ich nicht in welchem Verhältnis ,Kosten und Nutzen, stünde, ich könnte es mir vorstellen,das möcht ich aber eigentlich garnicht …..lol

Bleib ich also bei uns “kleinen Würstchen” und gehe auf die nachvollziehbaren relevanten Struckturen ein.

Das kleinste und einfachste Tool ist ein “Counter”, diese gibt es kostenlos, man bindet sie mittels HTML-Code im Stammverzeichnis seiner Website ein, und hat eine Übersicht über Anzahl der Besucher an welchem Tag.

Es gibt auch erweiterte oder sogenannte Multicounter auch kostenlos, dafür muß man sich nur auf der Seite registrieren, HTML-Code erzeugen, einfügen und fertig. Mit diesen lassen sich schon viel bessere Auswertungen erzielen.
Man kann mit denen schon erkennen, wer war auf meiner Seite, woher kam er, wie lange ist er auf meinen Seiten geblieben,welche Monitorauflösung wurde benutzt,welcher Browser wurde benutzt,welche Seiten haben den Besucher interessiert

Ach ja, und nicht zu vergessen, aus welchem Land und welcher Stadt wurde angefragt.
Es ist recht interessant sich damit ein bisschen auseinander zu setzen, man wird erstaunt sein wieviel verschiedene Nationen so auf einer Website umherschwirren, und wie die eingegebenen Suchbegriffe in der Suchmaschine waren.

Zu allerletzt möchte ich das im Moment umfangreichste kostenlose ,privat nutzbare, “SEO Tool” erwähnen, dieses kann man nutzen wenn man bei “google” die Werbung schaltet oder gebucht hat. Es nennt sich “Google Analytics” und ist wirklich empfehlenswert, vorausgesetzt es besteht Interesse. Dieses ist jedoch zu umfangreich um es hier auch nur ansatzweise erklären zu können, dazu benötigt der Betreiber selbst eine Vielzahl von Seiten.

Nimmt man sich nun die Daten vor ,und stellt danach seine eigenen Interessen, den Nutzen, die Erfahrung und das bisherige Wissen in Einklang.
Dann hat man das System begriffen, ist im Stande, das gesehene und erlernte anzuwenden, seine Seiten gegebenenfalls anzupassen und somit nämlich zu …

O P T I M I E R E N !
was soll ich noch sagen, nun ist man quasi optimal optimal, na wenn das mal nix ist !

Eines möchte ich noch anmerken, das Internet verändert sich ständig, es werden Veränderungen vorgenommen,Standards geändert, andere gehen in den “Ruhestand”, also immer am Ball bleiben.

Eine besondere Empfehlung kann ich allen neuen und alten “Hasen” noch mit auf den Weg geben…..

Es ist in diesem Bereich aber auch Vorsicht geboten !
Hierbei geht es nämlich auch um das Thema “Datenschutz”, an den sich jeder Webmaster halten sollte, einen Hinweis zu den neuesten Meldungen gibt es auf der folgenden Seite.

1x1 für Online-Redakteure und Online-Texter
Journalisten, Redaktionen, Homepage-Besitzer das Schreiben für das Medium Internet stellt Redakteure vor neue Herausforderungen es geht nicht mehr um die Onlineausgabe gängiger Printmedien sondern umfasst die ganze Bandbreite elektronischen Publizierens. Allen gemeinsam ist der Umgang mit Information, die sie erschließen, gestalten und marktgerecht positionieren müssen. Um dabei die Lesererwartungen zu erfüllen und Qualitätsansprüchen gerecht zu werden, müssen Online-Journalisten genauso über journalistische Basisqualifikationen verfügen als wie auch mit den Besonderheiten des Mediums Internet vertraut sein.

.
Eins möchte ich Euch aber auch nicht vorenthalten, eine nette Testseite seittest.de © ,hier kann man online seine Seite einfach mal so cheken lassen, und bekommt (je nach Größe) nach wenigen Minuten eine kleine Auswertung mit recht sinnvollen Hinweisen

Ein bisschen Abwechslung kann manchmal nicht schaden, statt nur vor dem Rechner zu sitzen kann man auch telefonieren und spielen.

………………………………………………………………