Druckverlusttest

Was ist ein Druckverlusttest und was sagt er aus ?

Hier liegt die Erklärung auch schon beinahe im Namen, es wird ein Objekt auf Verlust von vorhandenem Druck geprüft.

Der Kompressionsdruck wurde ermittelt und der anzunehmenden Schaden eingegrenzt, nun geht es mittels eines Druckverlusttestes an die Lokalisation. Zum ersten kann man bei der Kompressionsdruckprüfung schon einige Anzeichen für Verlustleistung wahrnehmen, indem man nach der Messung den Zeiger ca.1-2 Minuten im Auge behält, jener wird abfallen in einem bestimmten Zeitraum, diesen kann man sich notieren, somit hat man schon die ersten Ergebnisse.

Vorgehensweise bei einem Druckverlusttest

  • der zu prüfende Zylinder wird mit Druckluft aus einem Kompressor versorgt
  • nun wird der Zylinder und umliegende Anbauteile auf Luftauslassgeräusche abgehört

An folgenden Stellen kann besonders abgehört werden.

  • Vergaser oder Einspritzanlage ( Einlaßventil )
  • Zylinderkopf am Krümmer (Auslaßventil )
  • Öffnung für Ölmeßstab /Peilstab
  • Kühlerverschlußdeckel evtl. Ausgleichsbehälter

Durch das Abhören des Verlustes lassen sich Schadstellen lokalisieren, und man kann auf eventuelle Defekte schließen, eine 100% Sicherheit gibt es allerdings nicht, dies lässt sich nur durch Demontage und exakten Messergebnissen feststellen. Nun ist es sehr Mühsam mit dem Ohr am Motor herumzurutschen, desshalb empfiehlt sich hier ein Motor-Stetoskop.

Der Druckverlusttest ist der letzte Test in der Abhandlungsphase, bei Lokalisierung von Fehlerquellen im Bereich des Motors. Dabei sind die hörbaren Geräusche die beste Auswahlmöglichkeit, bei der Messprotokollierung festgestellte Abweichungen von mehr als 25% sind auch als bedenklich einzustufen, obwohl ein schleichender Druckverlust auch auf unterschiedliche Schmierungsverhältnisse zurückgeführt werden könnte, auch Fehlstellung der Kolben- bzw. Ölabstreifringe kann dazu führen.

Zusammenfassung Druckverlusttest

  • Luftgeräusche im Auspufftrakt ,Krümmer bzw.Zylinderkopf, an Auslaßseite – Auslaßventile schadhaft (Umgebung)
  • Luftgeräusche im Ansaugtrakt, Vergaser,Einspritzanlage, an Einlaßseite – Einlaßventile schadhaft (Umgebung )
  • Luftgeräusche an der Kurbelgehäuseentlüftung, oder Ölmessstab – Kolbenringe,Kolben,Zylinderlaufbahn
  • Luftgeräusche im Nachbarzylinder, Zündkerzenbohrung – Zylinderkopfdichtung defekt
  • Luftgeräusche oder Blasenbildung im Kühlsystem – Zylinderkopfdichtung,oder Riss im Zylinderkopf

Werbung

.